Zutaten

Für das Rosenwasser

Für die Nuss-Pralinen

Außerdem

1. Schritt
1 Handvoll ungespritzte
Duftrose
300 ml heißes
Wasser
evttl. ätherisches
Rosenöl

Für das Rosenwasser Blütenblätter abzupfen und die bitter schmeckenden weißen Spitzen abschneiden. Blütenblätter in einen Topf geben und mit heißem Wasser übergießen. Sofort abdecken und über Nacht stehen lassen. Das Rosenwasser filtern, eventuell mit einigen Tropfen Rosenöl das Aroma verstärken.

2. Schritt
100 g
Walnüsse
100 g
Trockenpflaumen
2 EL
Zwetschgenschnaps
¼ TL
Zimt

Für die Nuss-Pralinen Walnüsse klein hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten. Die Pflaumen in kleine Würfel schneiden. Die Hälfte der Nüsse und die Pflaumen vermischen, mit Schnaps und Zimt aromatisieren.

3. Schritt
2 EL
Rosenwasser
60 g
Marzipan

Rosenwasser zum Marzipan geben und verkneten.

4. Schritt
Zimt zum Bestäuben
Puderzucker zum Bestäuben
Pralinenförmchen

Aus dem Rosenmarzipan kleine Kugeln formen und mit der Walnuss-Pflaumen-Masse ummanteln. Die Pralinenkugeln in den restlichen Walnüssen wälzen und mit Zimt und Puderzucker bestäuben. In Pralinenförmchen setzen und in einer Schmuckschachtel aufbewahren

Wirkung

Durch ihren hohen Ballaststoffanteil bringen Trockenpflaumen das Verdauungssystem in Schwung und helfen bei Verstopfung. Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B6 und Zink. Sie stärken Herz, Nerven und das Immunsystem.

Unser Tipp

Noch mehr Geschenkideen: Selbst gemachter Weihnachtstee

Mhmm...wie das duftet! Wir mischen einen Weihnachtstee selber, der sich in einer hübschen Blechdose toll zum Verschenken eignet. 

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen